head logoV3

   

Sulzfelder Bildstock

Details

 

Bildstocklegende mit Melanchthon

 

Philipp Melanchthon, welcher an der Seite Martin Luthers die Reformation in Deutschland eingeführt hat, besuchte 1524 seine Gebußsstadt Bretten. Weil Melanchthon wusste, dass 1522 Bernhard von Göler als Erster im Kraichgau die Reformation in Su[zfeld eingeführt hatte, musste er ihn besuchen. Bei dieser Reise von Bretten nach Su{zfeld kam er auch an unserem Bildstock vorbei und hat angehalten. Er wollte genau wissen, warum dieser Bildstock hier steht. In seiner humanitären Einstellung achtete und akzeptierte er die vorgetragenen Gründe und den Anlass der Aufstellung 38 Jahre vorbei.

Weil ihm als Kind der Erbauer des Bildstocks Georg von Göler als Vogt von Bretten noch in Erinnerung war, hat er mit dessen Onkel Bernhard von Göler auch über diesen Bildstock gesprochen und ihm erklärt, dass sich nach seiner Auffassung alle Geschehnisse nach göttlicher Vorherbestimmung ereignen, so auch der Wunderschuss des Eberhard von Sternenfels. Philipp Metanchthon hat deshalb die Bildstockaufstellung als Gedenken und ständige Erinnerung der vorbeigehenden Personen voll und ganz befürwortet.

RSS Icon Kommentare (2)

  • J. Riedinger
    Klaus Maier schrieb:

    Respekt für die intensive Recherche und die ausführlichen Beschreibungen.
    Zu Beachten sei, dass das Metrische System in Baden erst 1810 eingeführt wurde. Unter diesem Aspekt wäre die Bemaßung zu überdenken. Auch über die Zusammenhänge mit dem christlichen Glauben als Grund für das Entstehen des Bildstocks könnte spekuliert werden.

    Hinweis:
    Dieser Kommentar wurde wegen eines Datenbankfehlers sinngemäß wiederhergestellt.
  • Karl Ege
    I apologize since I do not speak or write German fluently. My great-great grandfather, David Marcus Ege was born in Sulzfeld in 1832. His son, my great-grandfather, Karl Ege, was born in Karlsruhe on October 10, 1861. He ultimately emigrated to the United States and settled in New York City. I would like to know if any other members of the Ege family remain in Sulzfeld. My great-great-great grandfather was Johann Marcus Ege, born in Sulzfeld in 1794, and my great-great-great-great grandfather was Johannes Ege, was born in Sulzfeld in 1766. Other family members who were born in Sulzfeld include my great-great-great grandmother, Catarina Margarita Mai (wife of Johann Marcus Ege), born in Sulzfeld in 1796, and my great-great-great-great grandmother, Sophia Mohr (wife of Johannes Ege), born in Sulzfeld in 1768). Many years ago I visited Sulzfeld and enjoyed a fine glass of wine at Schloss Ravensburg. It is a beautiful village and I hope to return someday. Again, I apologize for writing in English. Best wishes. Karl Ege

1600 Zeichen verbleiben

Cancel or

   
Besucher Statistik: Heute: 24 - Gesamt: 96828
   
© 2010 - 2020 historisches-sulzfeld.de